dortmund-spielt-draussen-weblogo

... Dortmunder Kinder sollen wieder draußen spielen ...

Westfalen bewegt 2013: Preisträger im Wettbewerb sind ermittelt

Erster Preis für "Dortmund spielt draußen"

Münster, 18. September 2013.

folty dortmund spielt draussen 796 400x286Die Westfalen-Initiative hat mit www.westfalenbeweger.de eine Plattform zum Austausch zwischen ehrenamtlich Engagierten ins Leben gerufen. Verbunden mit der Plattform ist ein Wettbewerb, in dem es die Möglichkeit gibt, für Projekte bis zu 20.000,- € Förderung zu erhalten.

Die erste Runde des Wettbewerbs ist abgeschlossen und die Jury hat den ersten Preis einem Dortmunder Projekt zugesprochen. "Dortmund spielt draußen" darf sich über eine einmalige Förderung in Höhe von 20.000,- € freuen. "Dortmund spielt draußen" ist eine Gemeinschaftsinitiative von ABA Fachverband, Runder Tisch Prävention Kinderunfällen Dortmund, Stadtsportbund Dortmund, Quartiersmanagement Nordstadt und dem Arbeitskreis Spiel & Bewegung Dortmund. Auch die AOK Nordwest ist Kooperationspartner.

"Wir möchten die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, dass freies Spielen draußen sehr sinnvoll ist und die motorische Entwicklung von Kindern enorm fördert", so Initiator Dr. med. Matthias Albrecht. "Da brauchen wir in Dortmund einfach mehr Angebote für Familien und müssen die Akteure hier vor Ort miteinander in Kontakt bringen."

"Gut ausgebaute Kooperationsstrukturen sorgen für Nachhaltigkeit - und genau darauf kommt es uns an", ergänzt Dr. Niels Lange, Geschäftsführer der Stiftung Westfalen-Initiative.  "Das Projekt westfalenbeweger.de zielt darauf ab, das Engagement von Menschen durch Vernetzung und Know-How-Transfer zu stärken und zu verstetigen."

Auch Dr. Christiane Richard-Elsner vom ABA-Fachverband, Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V., freut sich über das Preisgeld und erläutert, wofür es eingesetzt werden soll: "Wir möchten freiwillige Spielpaten in Dortmund gewinnen, die mit einer einfachen Spielausstattung im Rucksack in ihrer Wohnumgebung Kindern Anleitung zu einfachen und selbständigen Spielmöglichkeiten geben. Dafür können wir das Geld sehr gut gebrauchen."

"Dortmund spielt draußen" will außerdem Workshops von Multiplikatorinnen für Eltern-Info-Veranstaltungen über Bedeutung und Notwendigkeit von Spiel und Bewegung initiieren. "Mit 20.000,- Euro kann man schon etwas anfangen", sind sich alle Beteiligten einig.

Der Hintergrund von Westfalen bewegt und westfalenbeweger.de:

Die Westfalen-Initiative will das ehrenamtliche Engagement in der Region fördern. Im Ge-gensatz zu anderen internetbasierten Foren soll westfalenbeweger.de durch Workshops und Tagungen begleitet werden. Die Westfalen-Initiative bietet den Aktiven vor Ort Unterstützung durch Fachleute, z. B. Marketingexperten oder Juristen, an. Außerdem können alle, die auf westfalenbeweger.de registriert sind, für ihre Projekte eine finanzielle Förderung erhalten. Die Projekte müssen - so wie "Dortmund spielt draußen" - innovativ und übertragbar sein, wesentlich von bürgerschaftlichem Engagement getragen sein und gut ausgebaute Kooperationsstrukturen vorsehen.